Viele der verschlagensten Taschendiebe laufen gut angezogen oder als Touristen aufgemacht durch die Straßen. Wenn Sie eine ungewöhnliche Berührung oder einen Tumult in der Öffentlichkeit beobachten seien Sie vorsichtig. Wenn Sie immer vorsichtig sind und niemand übermäßig vertrauen sollte Sie nicht betrogen werden. Falls doch erhalten Sie hier eine Übersicht wie sich Diebe mit Ihren Habseligkeiten aus dem Staub machen.

  • Verschütten. Jemand schüttet Ketchup auf Sie oder beschmiert Sie mit künstlichem Vogelkot. Während sie sich entschuldigen und vorgeben Ihnen zu helfen, werden Sie bestohlen. Oder jemand lässt etwas auf den Boden fallen und Sie heben es auf. Zur gleichen Zeit werden Sie bestohlen. Eine besondere Art ist die Babyübergabe. Hierbei werden Sie gebeten kurz ein Baby zu halten und werden in der Zwischenzeit bestohlen.
  • Rechnung. Seien Sie vorsichtig beim Bezahlen im Restaurant. Achten Sie darauf, welche Banknoten Sie zum Bezahlen verwenden. Die Bedienungen geben oftmals absichtlich das falsche Wechselgeld oder versuchen Sie anderweitig bei der Bezahlung über den Tisch zu ziehen.
  • Der hilfreiche Einheimische. Diese Diebe geben vor sich um Sie und Ihre Wertsachen zu sorgen. Sie raten Ihnen sie sorgfältig zu verwahren. Dies dient jedoch nur dazu herauszufinden, wo Sie Ihre Wertsachen aufbewahren. Danach werden Sie bestohlen. Eine andere Hilfe bezieht sich auf den Geldautomaten. Sie helfen Ihnen bei der Bedienung um so Ihre PIN in Erfahrung zu bringen. Meist sind die Geldautomaten dann so präpariert, dass Ihre Karte nicht mehr herauskommt. So hat der Dieb Karte und PIN und Sie ein leergeräumtes Konto.
  • Der Flirt. Eine attraktive Person nähert sich einem Alleinreisenden und beginnt ein Gespräch. Man beschließt sich in einer nahegelegenen Bar bei einem Drink näher kennenzulernen. Wenn die Rechnung kommt sind es dann mehrere hundert Euro. Sie wurden betrogen. Und der Türsteher lässt Sie erst gehen wenn die Rechnung bezahlt ist.
  • Gefälschte Polizisten. Zwei Diebe in Polizeiuniform halten Sie auf der Straße an, zeigen Ihnen gefälschte Dienstmarken und durchsuchen Sie nach Falschgeld oder Drogengeld. Bevor Sie wissen was passiert ist, sind die gefälschten Polizisten mit Ihrem Geld schon über alle Berge.
  • Taxi. Das ist die häufigste Art die Ihnen als Tourist begegnet. Wenn Sie nicht aufpassen, werden Sie von den Taxifahrern ausgenommen. Fragen Sie besser in Ihrem Hotel nach einem vertrauenswürdigen Taxiunternehmen.
Be Sociable, Share!